Sprungnavigation:
  • Das ABOdirekt ist da! Das ABOdirekt ist da!
  • Das Jugendabo 2022/2023 Das Jugendabo 2022/2023
  • Das neue Wiener Stadtabo Das neue Wiener Stadtabo
  • Hurra, die Schulabos sind da! Hurra, die Schulabos sind da!
  • #kunsterhalten #kunsterhalten
 

Regie

Felix Metzner

Felix Metzner wurde 1983 in Nürnberg geboren und besuchte dort das Gymnasium. Anschließend studierte er in Wien Theater-, Filmund Medienwissenschaft sowie Kunstgeschichte. Seit 2001 drehte er erste Kurzfilme und arbeitete neben dem Studium als Regieassistent und Kameramann bei diversen Filmprojekten. Seine filmische Ausbildung vertiefte er bei einem Praktikum im österreichischen Filmmuseum und einem Studienaufenthalt an der New York Film Academy. Seit 2010 sammelte er durch zahlreiche Assistenzen Erfahrung im Bereich der Theaterregie, unter anderem bei Michael Thalheimer und Matthias Hartmann am Burgtheater, bei William Friedkin am Theater an der Wien sowie am Schauspielhaus und dem Theater der Jugend in Wien. Ab 2014 arbeitete er als fester Assistent und Inspizient am Theater der Jugend. Ebenfalls war er für mehrere Produktionen als Videodesigner tätig und gestaltete für die Produktion »Helden« von Ewald Palmetshofer am Schuberttheater das Bühnenbild. In der Saison 2018/19 gab er mit »Frankenstein« nach Mary Shelley sein viel beachtetes Regiedebüt am Theater im Zentrum, in der letzten Spielzeit folgte am Renaissancetheater die Uraufführung von »Tom & Huck«. 2020 gestaltete er für das Burgtheater vier Folgen für die Nestroy-Preis nominierte Onlinevideo- Reihe »Wiener Stimmung«, sowie den Essayfilm »Geträumte Erinnerungen nie gesehener Zeiten«. In dieser Saison wird seine Inszenierung von David Greigs »Monster« im Burgtheater Vestibül zu sehen sein.