Sprungnavigation:
  • Pünktchen und Anton Pünktchen und Anton
  • Biloxi Blues Biloxi Blues
  • Im Panoptikum des Franz K. Im Panoptikum des Franz K.
 

Theater der Jugend

Biloxi Blues

Aus dispositorischen Gründen sehen wir uns leider gezwungen, die Produktion »Johanna, Gotteskriegerin« unter der Regie von Thomas Birkmeir in dieser Spielzeit entfallen zu lassen. Wir freuen uns jedoch umso mehr, Ihnen mit Neil Simons »Biloxi Blues« kurzfristig eine ebenso spannende und interessante Komödie präsentieren zu können.

Mississippi, 1943: Eugene Morris Jerome aus Brooklyn, New York, ist achtzehn und will eigentlich Schriftsteller werden, als er gegen Ende des zweiten Weltkrieges in die US-Armee zur Grundausbildung eingezogen wird. Dass er noch nie von zu Hause weg war, erkennt man dem naiven Jungen auf den ersten Blick an. Und ihm selbst erscheint dieser befremdliche Haufen junger Rekruten, mit dem er da zusammengespannt wird, mehr als seltsam. Nur einer sticht besonders heraus: der hochsensible, belesene und intelligente Arnold Epstein, der sich aus der Großstadt ins Militärlager Biloxi, Mississippi aufmachen musste. Und schon bald erobert er sich Eugenes Bewunderung: Epstein hat mehr gelesen und scheint auch ein genaueres Bild von den Aufgaben eines Literaten zu haben. Seine schonungslose Prinzipientreue ringt Eugene allen Respekt ab.
Es soll nicht lange dauern, bis dieser sich mit dem Vorgesetzten Sergeant Merwin J. Toomey anlegt und dessen raubeinigen Führungsstil mit Eloquenz und mentaler Standfestigkeit auszuhebeln versucht. Zwei unversöhnliche Welten prallen aufeinander, und es entspinnt sich ein Konflikt ungleicher Ansichten. Denn schließlich steht ihnen der Kampf bevor, Europa von einem rassistischen System des Antisemitismus und der Ausgrenzung zu befreien. Doch wie soll das gelingen, wenn man diese Tendenzen selbst im kleinen Kreis eines halben Dutzends Rekruten nicht in den Griff bekommt?

Folke Braband inszeniert die semiautobiografische Geschichte des US-Dramatikers Neil Simon, die mit dem Tony-Award für das beste Theaterstück ausgezeichnet wurde.

Die Uraufführung für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene findet am 6. April 2024 im Renaissancetheater statt.

Mehr zum Stück

Aufgepasst! Ab dem 9. April finden zu dieser Produktion Workshop-Einheiten mit unserem theaterpädagogischen Team statt. Jetzt noch schnell freie Plätze sichern:

Informationen zum Workshop