Sprungnavigation:
 

Spielplan 2021/2022

Das höchst kuriose Abenteuer der hochwohlgeborenen kaiserlichen Tochter Marie Antoinette und des allseits bekannten Wunderkindes Wolfgang Amadé Mozart 6 +

von Thomas Birkmeir

Stückinfo

Ort: Renaissancetheater, Neubaugasse 36, 1070 Wien
Zeitraum: 16. Februar 2022 - 12. März 2022
Premiere: 18. Februar 2022
Regie: Nicole Claudia Weber

»Die Freiheit der Fantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche;
sie ist Kühnheit und Erfindung.«

Eugène Ionesco

Wir schreiben das Jahr 1762 und werden im Schloss Schönbrunn ZeugInnen des Aufeinandertreffens zweier Kinder, deren Lebensrealitäten kaum gegensätzlicher sein könnten. Trägt der Eine schon in jungen Jahren die Verantwortung für das finanzielle Auskommen seiner gesamten Familie, wurde die Andere mit dem sprichwörtlich goldenen Löffel im Mund geboren.
Knabbert er lediglich an harten Brotkrusten, gibt es für sie nur eine angemessene Speise: Kuchen!
Doch Wolfgang Amadeus Mozart und die kaiserliche Tochter Marie Antoinette haben eines gemeinsam: Sie beide müssen auf etwas verzichten – eine richtige Kindheit. Während Wolfgang rund um die Uhr von seinem »Helikoptervater« Leopold zur Tätigkeit getrieben wird, fristet Antoinette ein zwar sorgloses, aber einsames Dasein. Denn ihre königliche Mutter Maria Theresia hat stets Wichtigeres zu tun, als sich mit ihrer Tochter zu beschäftigen, und das hoheitliche Berührungsverbot erschwert die Suche nach geeigneten SpielgefährtInnen ungemein. Nur gut, dass Wolfgang – zum Leidwesen seines Vaters –
im wahrsten Sinne des Wortes auf Standesund Statusunterschiede pfeift.
Kein Wunder also, dass die beiden nach anfänglichen Schwierigkeiten die erstbeste Gelegenheit nutzen, um sich aus dem Staub zu machen. Dass sie dabei in ein gefährliches Abenteuer hineinstolpern und sich gegen die kaltherzige Königin der Nacht behaupten müssen, stellt die neu errungene Freundschaft auf eine harte Probe. Die einzige Rettung: die aufrichtigen Tränen der gefühllosen Widersacherin. Eine gewaltige Herausforderung, geht es doch nicht nur um die eigene Haut, sondern um das Schicksal von Musik und Fantasie.


Aufführungsrechte: Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co., Wien


Besetzung

Bilder

Bild-Ausschnitt aus der Produktion