Sprungnavigation:
  • Jugend ohne Gott Jugend ohne Gott
 

Theater der Jugend

Jugend ohne Gott

Aus Angst um sein Beamtengehalt behält der 34-jährige Lehrer seine persönliche Meinung zur politisch propagierten Verachtungsideologie vor seinen Schülern größtenteils für sich. Als jedoch eine Klassenreise in einer Katastrophe endet, sieht er sich gezwungen, sein bequemes Schweigen zu brechen und setzt damit einen folgenschweren Prozess in Gang.

Die Dramatikerin und Regisseurin Petra Wüllenweber bringt Ödön von Horváths kritische Gesellschaftsstudie als Neuinterpretation auf die Bühne, die sich mit hochaktuellen Themen wie Rechtsextremismus, Zivilcourage und Ausgrenzung auseinandersetzt.

Die Uraufführung für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene fand am 10. Jänner im Theater im Zentrum statt.

Mehr zum Stück

Aufgepasst! Ab dem 20. Februar finden zu dieser Produktion wöchentliche Workshop-Einheiten mit unserem theaterpädagogischen Team statt. Jetzt noch schnell freie Plätze sichern:

Informationen zum Workshop