Sprungnavigation:
  • Theaterpädagogik Theaterpädagogik
  • Theaterpädagogik Theaterpädagogik
  • Theaterpädagogik Theaterpädagogik
  • Theaterpädagogik Theaterpädagogik
 

Theater in der Schule

Angebote in der Schule





Stückvorbereitung – Wie ein Theaterstück entsteht

Ein Angebot für alle Schulstufen (1 Std.) – kostenlos

Wie lange proben SchauspielerInnen? Was genau macht ein/e DramaturgIn? Und wie läuft eine Generalprobe ab? Die einzelnen Produktionsschritte einer Aufführung werden transparent gemacht und die unterschiedlichen Theaterberufe vorgestellt: So wird die Welt des Theaters durch Anekdoten und Beispiele lebendig.





Stücknachbereitung

Ein Angebot für alle Schulstufen zu allen Produktionen des Theaters der Jugend (2 Std.) – kostenlos

Wir bieten unserem Publikum die Möglichkeit, spielerisch, szenisch und im Gespräch wichtige künstlerische und inhaltliche Aspekte der einzelnen Produktionen des Theaters der Jugend nach einem Vorstellungsbesuch zu vertiefen.





Klassenspiel – Theaterklubs an Schulen

Ein Angebot ab der 5. Schulstufe – EUR 200,- pro Klasse, 8 Termine

In Zusammenarbeit mit den TheaterpädagogInnen des Theaters der Jugend wird Ihre Klasse zu einer Theatergruppe! Kontinuierlich und über einen längeren Zeitraum arbeitet die Klasse szenisch an einem Thema, wobei der Spielspaß und das sozial-interaktive Lernen als Gruppe im Vordergrund stehen. Es ist möglich, das Projekt mit einer Werkstattaufführung in der Schule abzurunden.





Themenspiel

Ein Angebot für alle Schulstufen (2-3 Std.) – EUR 30,- bis 40,- pro Klasse

Das Themenspiel bietet die Möglichkeit, sich an einem oder wahlweise mehreren interaktiven Theatervormittagen intensiv mit einem bestimmten Thema auseinanderzusetzen. Mittels theaterpädagogischer Spielelemente und dem Einsatz von Körper und Stimme entstehen so spannende Szenen, die in der Klasse gezeigt werden können!


Folgende Themenspiele bieten wir diese Saison an:

  • Auf Spurensuche
    (ab der 1. Schulstufe)
    Willkommen am Tatort! Als Detektive gehen wir gemeinsam auf Spurensuche. Alle sind verdächtig und alles ist suspekt... Ein spannendes Abenteuer beginnt!
  • Let's do it – TOGETHER
    (ab der 1. Schulstufe)
    In diesem Modul ist Teamwork angesagt: Durch theaterpädagogische Übungen und Spiele wird das Augenmerk auf die Gruppe gelegt und spielerisch erarbeitet, was »Gemeinschaft« bedeuten kann.
  • Manege frei!
    (ab der 1. Schulstufe)
    Als Clowns, Artisten, exotische Zirkustiere u.v.m. erproben wir lustige Kunststücke und Sketches und lernen dabei lustvoll zu scheitern.
  • THEATER, THEATER!
    (ab der 5. Schulstufe, EUR 20,- Materialkosten)
    Die Klasse als Theaterbetrieb! In Kleingruppen werden zu einem Stücktitel Szenen erarbeitet. Die SchülerInnen erproben sich nicht nur als SchauspielerInnen, sondern haben die Möglichkeit Bühnenmodelle zu bauen, Requisiten zu gestalten, Kostüme zu kreieren u.v.m.
  • Mutansage!
    (ab der 5. Schulstufe)
    Was bedeutet es, mutig zu sein? Wie mutig bist du? Setzt du dich für andere ein? – In diesem Modul beschäftigen wir uns spielerisch mit den Themen Respekt, Ausgrenzung und Diskriminierung sowie mit dem Mut, den man braucht, um sich zur Wehr zu setzen.
  • Von Göttern und Helden...
    (ab der 5. Schulstufe)
    Wer ist eigentlich Herkules? Was hat es mit dem Trojanischen Pferd auf sich und warum hat Odysseus zehn Jahre gebraucht, um nach Hause zu kommen? Anhand von Spielen und Improvisationen werden die Götter- und Heldensagen des antiken Griechenlands entstaubt und lustvoll erlebbar gemacht.
  • Internet(ab)using
    (ab der 6. Schulstufe)
    Facebook, Twitter und Co. – Das Internet ist das wohl meistgenutzte Medium dieser Tage. Welche Gefahren und Chancen in ihm wohnen wird gemeinsam mit der Klasse interaktiv erarbeitet und durch Theaterübungen erfahrbar gemacht.
  • Ich kam, sprach und siegte!
    (ab der 6. Schulstufe)
    Mittels theaterpädagogischer Übungen werden die wichtigsten Aspekte rund um das Thema »Präsentation« erarbeitet. Körper, Stimme und Präsenz für ein sicheres Auftreten bei Referaten oder Vorstellungsgesprächen stehen im Mittelpunkt des Workshops.